Im Herzen Münchens

Marienplatz

Neues Rathaus und Glockenspiel

Im Herzen jeder Stadt liegt meist ein Platz – in München ist er jeden Mittag von weither zu hören. Am Münchner Marienplatzsteht das neugotische Neue Rathaus, das vor allem für sein Glockenspiel berühmt ist. Insgesamt wiegt es sieben Tonnen, die gut unter dem Turmhelm verborgen liegen - der Zuschauer bekommt davon nur den Spielerker mit seinen Figuren zu sehen. Auf mehreren Ebenen spielen dem sich zuverlässig einfindenden Publikum insgesamt 32 Figuren Szenen aus der Münchner Stadtgeschichte.

Die Glocken spielen immer vier Melodien, die in ihrer Zusammenstellung monatlich wechseln.
Die Vorführung startet täglich um 11 und 12 Uhr sowie in der Sommersaison von März bis Oktober zusätzlich um 17 Uhr. Um 21 Uhr gibt es eine zweiminütige Schau in zwei seitlichen Erkern - dann dreht unter anderem der Nachtwächter seine erste Runde.

Stadtführungen

und -spaziergänge

Am Marienplatz ist man mittendrin und kann in einen Einkaufsbummel, einen Stadtrundspaziergang oder eine Rundfahrt starten. Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten hat die Münchner Szene Touren für jede Interessenlage zu bieten – wir haben ein paar Highlights für Sie herausgesucht:

 

Mystisches München

Was hat ein Affe im Alten Hof zu suchen? Wie gelang es, den Teufel daran zu hindern, den Alten Peter zu zerstören? Und warum sollte man dem Heiligen Onuphrius tief in die Augen blicken? Die Stadttour führt zu ausgesuchten mystischen Plätzen in der Altstadt und zeigt die bayrische Hauptstadt von ihrer sagenhaften Seite.

/ mystisches muenchen /

 

Orte des Wandels

Alternative Stadtspaziergänge durch München, zum Beispiel zu den Themen Food, Mode oder sozial-ökologischer Transformation.

/ orte des wandels /

 

Kulinarisches Entdecken

Mit dem Weis(s)en Stadttvogel kann man München mit dem Gaumen kennenlernen – zum Beispiel bei einer Probiertour über den Viktualienmarkt oder bei einer Schmankerlrunde durch die Altstadt mit Pfennigmuggerl und Bierverkostung. Auch im Angebot: Eine Nachtwächterführung durch München nach dem Sonnenuntergang.

/ stadtvogel /

 

Segway Tour München

Nicht laufen und nicht fahren. Mit dem Segway lernen Sie München wie im Flug kennen und nicht zuletzt macht eine Runde auf dem elektronischen Steh-Roller einfach Spaß. Mittlerweile gibt es jede Menge Anbieter, bei denen die Gefährte individuell geliehen werden können oder gleich eine geführte Stadttour gebucht.

/ seg tour munich /
/ seg to rent /

 

Hey Minga

Fernab ausgetretener Pfade mit einem Bulli und Gruppen die nicht größer sind als acht Personen. Es geht um städtebauliche Entwicklungen, neue Kulinarik, die Szene und einfach eine gute Zeit. Die Touren dauern vier Stunden, die kompakte Version nur zweieinhalb und zu Weihnachten und Wiesen gibt es saisonale Sondertrips.

/ Hey Minga Touren /

 

Tram 19

Nicht weit vom Marienplatz verkehrt auch die Tram 19, die an vielen weiteren Touristenattraktionen vorbeifährt. Zum Preis eines regulären Tickets bekommen Sie viele Sehenswürdigkeiten, vom Stachus über den Botanischen Garten bis zum Maximilianeum geboten.

/ Minifahrplan PDF /

 

Ihr Weg

vom Hotel zum Marienplatz

Am schnellsten erreichen Sie den Marienplatz mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Vom Hotel Rothof aus fahren Sie mit der U4 Richtung Westendstraße bis zum Odeonsplatz und steigen dort in die U3 Richtung Fürstenried West. Innerhalb von 20 Minuten befinden Sie sich an der Haltestelle Marienplatz.

 

Selbstverständlich ist der Marienplatz auch mit dem PKW erreichbar.
Rund um den Platz befinden sich 7 Parkhäuser:

Parkhaus am Marienplatz (P07), Rindermarkt 16, 80331 München
Parkhaus Schrannenhalle (P08), Prälat-Zistl-Str. 3, 83301 München
City-Parkhaus am Färbergraben (P10), Färbergraben 5, 80331 München
Parkhaus an der Oper (P03), Max-Jospeh-Platz 4, 80539 München
Parkhaus Oberanger SERVIPARK, Oberanger 27, Angerhof, 80311 München
Parkhaus am Hofbräuhaus (P04), Hochbrückenstr. 9, 80331 München
Parkhaus Pschorr (P11), Altheimer Eck 16, 80331 München